shutterstock_1743496955

1 Jahr Lockdown in Österreich

Digitale Helfer als Helden im Kampf gegen soziale Isolation.

Heute, genau vor einem Jahr zwang der Coronavirus Österreich zum ersten Mal in einen landesweiten Lockdown. Am 16.03.2020 wurden ĂŒber Nacht sĂ€mtliche Unternehmen, GeschĂ€fte, pĂ€dagogische Einrichtungen, aber auch Pflegeheime vorĂŒbergehend geschlossen und damit unser sozialer Habitus massiv eingeschrĂ€nkt. Der Schutz der Bevölkerung, speziell Ă€lterer Generationen, genoss fortan höchste PrioritĂ€t. Dementsprechend wurde vor dem Kontakt zu Ă€lteren Familienmitgliedern und Freunden gewarnt. Darunter litten insbesondere unsere Liebsten in Altenheimen und Pflegeeinrichtungen, welche monatelang keine Besuche empfangen duften und fortan ihren Alltag in sozialer Isolation bewĂ€ltigen mussten. Neben aufopfernden Ärzten, Pflegern etc. an der Front erwiesen sich digitale Helfer als Helden im Kampf gegen Corona.

Digitalisierung als Chance

Das digitale Zeitalter begann bereits lange vor der ersten Coronawelle, erfuhr jedoch 2020 eine Konjunktur der Superlative. Getrennte Familien wurden mithilfe von Videotelefonie wieder vereint. Dank unserer innovativen JAMES-Software waren auch digitalscheue Senioren in der Lage, die Stimmen und Gesichter ihrer Liebsten wiederzusehen. Im Auftrag des Land KĂ€rntens statteten wir den Großteil unserer Pflegeheime mit dem JAMES Tablet, dem seniorenfreundlichen Videotelefonie-Tablet aus. Aber auch unsere JAMES Notrufuhren schĂŒtzten Ă€ltere Menschen in Isolation mithilfe eines mobilen Hausnotrufs. Angehörige, die sich aufgrund von Corona nicht persönlich um ihre Verwandtschaft kĂŒmmern konnten, wurden durch die Alarmfunktion der Smartwatch beruhigt.

Ein Jahr spĂ€ter genießen wir nach langem Warten endlich Lockerungen und dĂŒrfen Ă€ltere Familienmitglieder mit Einhaltung diverser Sicherheitsvorkehrungen wie Impfungen, COVID-Tests und Schutzmasken endlich wieder sehen. Auch Pflegeheime öffnen schrittweise ihre Tore und erlauben statt digitalen nun auch persönliche Besuche. Der Mehrwert der Digitalisierung wird jedoch – nicht nur im privaten, sondern auch im Pflege- und Gesundheitsbereich – in den nĂ€chsten Jahren verstĂ€rkt ans Licht kommen. Unser Ziel ist es, diesen Mehrwert mithilfe der altersfreundlichen Software von JAMES auch Ă€lteren Generationen zu kommunizieren sowie die Scheu und Skepsis im Umgang mit digitalen GerĂ€ten zu nehmen.